Familie - Thema: Von Kindern einen Plan haben - Schaufenster Fehmarn

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

gesucht - gefunden > Interessantes > Familie & Finanzen
 
 
 

Familie - Thema: Von Kindern einen Plan haben

Spielen und Lärmen verboten! Das ist kein Klischee, sondern die Alltagserfahrung vieler Stadtkinder. Deshalb haben Familien mit Kindern oft ein ambivalentes Verhältnis zu ihrer urbanen Heimat. Einerseits schätzen sie die kurzen Wege und die gute Versorgung, andererseits erleben sie die Stadt als wenig kinderfreundlichen, oft sogar gefährlichen Ort.

In den vergangenen Jahrzehnten sind Städte vor allem unter dem Gesichtspunkt der Zweckmäßigkeit entwickelt worden. Das Augenmerk lag auf der Verkehrsinfrastruktur und den Bedürfnissen von Industrie und Gewerbe. Tief fliegende Fußbälle und Kreidebilder waren in den Szenarien der Stadtplaner nicht vorgesehen. Zudem ließen knappe Kassen im wahrsten Sinne des Wortes kaum Spielraum für kinderfreundliche Maßnahmen. Doch neue Konzepte machen Hoffnung.

Eines davon ist die Spielleitplanung. Ihr Ziel ist es, die Bedürfnisse von Kindern ernst zu nehmen und daraus verbindliche Vorgaben für die Stadtplanung zu machen. Dabei werden Kinder und Jugendliche konkret als Fachleute verstanden und einbezogen. Durch gemeinsame Begehung des städtischen Raumes erleben die verantwortlichen Erwachsenen oft zum ersten Mal, wie Kinder ihre Welt sehen und welche Ansprüche sie an ihr Wohnumfeld haben. Denn mit einem künstlichen, formatierten Spielplatz pro Quartier ist Familien mit Kindern nicht geholfen. Heranwachsende sollen sich ihr häusliches Umfeld vielmehr selbstständig erschließen können und dabei vielerorts auf Spiel- und Bewegungsflächen stoßen.

Streunen, Entdecken und Erleben werden maßgeblich für die kommunale Planung. Verkehrsbedingte Gefahrenstellen können dabei im Vorfeld berücksichtigt und umgangen werden.

Kindgerechte Städte sind also weniger eine Kostenfrage, als eine Frage des Respekts vor der Expertise von Kindern und Jugendlichen für ihre eigene Sache. Immer mehr Kommunen übernehmen das Konzept der Spielleitplanung, was für eine steigende Lebensqualität von jungen Familien sorgen wird. Denn damit Kinder sich in ihrer Welt gerne und gesund bewegen, muss man sie ernst nehmen.

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü