Finanzen - Thema: Gold - Schaufenster Fehmarn

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

gesucht - gefunden > Interessantes > Familie & Finanzen
 
 

Finanzen - Thema: Gold

Von Gold geht seit Menschengedenken eine besondere Faszination aus. Dieses Edelmetall ist von jeher Inbegriff von Wohlstand, steht aber vor allem auch für werterhaltende Beständigkeit. Anders als die Geldwährungen und alle Geldanlagen ist Gold wirklich absolut krisenfest.


Manch einer wird sich die Frage nach der Sinnhaftigkeit dieser Anlageform stellen. Ist diese noch zeitgemäß? Bringt Gold überhaupt eine Rendite? Eine Betrachtung des gegenwärtigen Gold-Booms gibt die Antwort auf diese Fragen. Die Finanzkrise von 2008/2009 und die im Frühjahr 2010 begonnene und mit ungewissem Ausgang weiter bestehende Euro-Krise haben auch den Privatanleger dazu bewogen, einen Teil seines Vermögens in Gold anzulegen. Bei der Beurteilung der Rendite einer Goldanlage muss zwischen verschiedenen Aspekten unterschieden werden.

Die Wertsteigerung einer Anlage in Gold ist allein von der Entwicklung des Goldpreises abhängig. Dieser ist stetigen Schwankungen ausgesetzt, basierend auf das Wechselspiel von Angebot und Nachfrage. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass die Entwicklung des Goldpreises nicht als absolute Wertsteigerung zu sehen ist.

Der sich langfristig nach oben entwickelndem Goldpreis ist auch Indiz für die Inflation, der die Papierwährungen unterworfen sind. Eine inflationsbereinigte Analyse der Goldpreisentwicklung ergibt dennoch eine stetige reelle Wertsteigerung einer Geldanlage in Gold.

In den letzten zehn Jahren ist der Goldpreis kontinuierlich gestiegen, von 265 $ pro Unze auf gegenwärtig 1.770 $. Für das Ende des Jahres wird ein Überschreiten der auch psychologisch wichtigen 2.000 $ - Marke prognostiziert. Unabhängig von der Entwicklung des Goldpreises ist Gold hervorragend als Absicherung gegen Inflation und Verfall der Papierwährungen geeignet, ja selbst gegen eine Währungsreform mit enormen Vermögensverlusten ist der Besitzer von Gold gefeit.

Mit diesen positiven Eigenschaften ist diese Form der Geldanlage auch für den Privatanleger wieder interessant geworden und hat in den letzten Jahren zu einem regelrechten Gold-Boom geführt. Als sichere Anlageform bieten sich zwei Möglichkeiten: Die Investition in Goldzertifikate und der Erwerb von Gold in physischer Form.

Mit einem ETC-Goldzertifikat kauft der Anleger eine von ihm bestimmte Anzahl von Anteilen. Die Wertentwicklung ist dabei allein vom Goldpreis abhängig. Sie gelten als sehr sicher, da diese Zertifikate mit der Hinterlegung von physischem Gold abgesichert sind und kaum einem Währungsrisiko ausgesetzt sind. Käufe und Verkäufe sind jederzeit möglich. Die andere Variante besteht im Kauf von physischem Gold in Form von Münzen oder Barren. Bis zu einem Wert von 15.000 EUR kann dieses sogar anonym bei einem Goldhändler oder Gold Haus erworben werden. Damit ist die persönliche "Goldreserve" vor jeglichem Zugriff geschützt.

Fazit: Mit einer Investition in Gold ist auch in Krisenzeiten der Anleger auf der sicheren Seite.

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü