Sport - Thema: Die Kombination von Kraft- und Ausdauertraining - Schaufenster Fehmarn

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

gesucht - gefunden > Interessantes > Sport & Wellness
 
 

Sport - Thema: Die Kombination von Kraft- und Ausdauertraining

Wenn Sie das Beste aus Ihrem Körper herausholen wollen, ist eine gezielte Kombination von Kraft und Ausdauertraining das Optimum für Ihren Bewegungsapparat. So wird einseitiger Belastung vorgebeugt, und sowohl Ausdauersport als auch Kraftsport stärken das Herz-Kreislauf-System. Doch vor jeder Trainingseinheit sollten Sie sich ein wenig Zeit für das Aufwärmen nehmen, damit die Muskulatur geschmeidiger wird, um so Verletzungen vorzubeugen. Außerdem wird der Stoffwechsel und die Durchblutung angeregt, das unterstützt den Muskelaufbau, als auch das Verbrennen von Kalorien.


Jedes Training löst im Körper Stress aus, deshalb müssen Sie gewissenhaft darauf achten, dass Sie sich nicht überfordern, und Regenerationszeiten einhalten, denn sonst gibt es keinen positiven Trainingseffekt.

Krafttraining dient dem Muskelaufbau, erhöht die allgemeine Leistungsfähigkeit und stärkt das Immunsystem. Doch damit nicht genug, es gibt noch weitere erfreuliche Nebeneffekte. Das allgemeine Verletzungsrisiko sinkt enorm, da die neu gewonnene Muskelmasse einiges kompensieren kann. Es ist auch eine vorbeugende Maßnahme für Schmerzen im Rückenbereich, unter anderem durch eine Verbesserung der Haltung.

Abgesehen davon ist der optische Mehrwert nicht zu vernachlässigen, der Fettanteil im Körper sinkt, und das Selbstvertrauen steigt. Durch die verbesserte Durchblutung strahlt die Haut, der Körper wird gefestigt, und Sie wirken dadurch um Jahre jünger.

Ausdauertraining ist besonders gut für die Stärkung des Herzmuskels, und es wird mehr Sauerstoff, besser durch den Körper transportiert. Die körperliche Leistungsfähigkeit wird gesteigert, das macht sich auch im Privat- und Berufsleben bezahlt, und der Körper kann mit Stress besser umgehen.

Das Bewusstsein für den eigenen Körper wird gestärkt, und deshalb achten sportliche Menschen meistens mehr auf ihren Körper und legen viel Wert auf eine gesündere Lebensweise. Zu den beliebtesten Ausdauersportarten zählen nach wie vor Radfahren, Schwimmen, Laufen und Nordic Walking. Aber auch Trendsportarten wie Aerobic und Zumba erfreuen sich großer Beliebtheit.

Jede Sportart hat all diese positiven Effekte nur, wenn sie in Maßen, und vor allem richtig ausgeführt wird. Damit Sie Ihrem Körper im Endeffekt nicht mehr schaden als nützen, sollten Sie sich vergewissern, ob Sie alle Übungen richtig machen bzw. ob Ihr Körper nicht überfordert ist. Wenn Sie sich dessen nicht sicher sind, wäre es ratsam sich von einem Profi diesbezüglich beraten zu lassen.

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü